Rembrandtin News

Neues aus der Welt der Lacke

IKI ACE | 17. November 2016 | Wien

Am 17. November 2016 lädt Rembrandtin zum ersten IKI ACE.Erfahren Sie alles rund um Lack- und Beschichtungssysteme im Bau- und Landmaschinenbereich und erhalten Sie Antworten auf diese und andere Fragen: Was sind die Herausforderungen an die Landwirtschaft im 21. Jahrhundert? Welche Trends gibt es in der Vorbehandlung? Was leisten Einschichtlacke? Wohin geht die Entwicklung bei der Nasslackierung von Land- und Baumaschinen?

Neuer Veranstaltungsort: 

FORUM 21 | Blaha Büromöbel
Klein-Engersdorfer Straße 100, 2100 Korneuburg, Niederösterreich

>> Programm

 

 

 

OFI lädt zum Bauwerkserneuerung-Seminar:

Korrosionsschutz & Beschichtungen auf den Punkt gebracht

Am 28. April 2016 eröffnet OFI-Präsident Hubert Culik, Obmann des Fachverbandes der Chemischen Industrie persönlich das Bauwerkserneuerung-Seminar im OFI-Arsenal. Unter dem Schwerpunkt „Lacke, Korrosionsschutz, Beschichtungen“ gestalten Experten der Branche das prägnante Seminarprogramm: Gerald Baumann, Korrosionsschutz-Experte der Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG, sowie Rainer Schmidt, BRD, Dr. Anton Grünberger, OFI und Dr. Per Federspiel, Ingenieurbüro für Chemie im Bauwesen gehen in ihren Vorträgen auf chemische und bautechnische Fragestellungen ein und laden zur anschließenden Diskussion.

Zum Programm

Mehr Informationen & Anmeldung unter www.ofi.at/news-seminare

 

 

Foto: FCIO
v.l.n.r.: DI Helmut Schwarzl, Dr. Alexander Bouvier, Mag. Syliva Hofinger, Dr.Peter Untersperger, KR Ing. Hubert Culik, MAS (Foto: FCIO)

Hubert Culik ist neuer Obmann des Fachverbandes der Chemischen Industrie

Seit 2. Juni 2015 hat die Interessensvertretung der zweitgrößten heimischen Industriebranche einen neuen Obmann: KR Ing. Hubert Culik MAS, Geschäftsführer der Rembrandtin Lack GmbH Nfg. KG, übernahm die Funktion seines Vorgängers Dr. Peter Untersperger, der 11 Jahre an der Spitze des Fachverbandes stand. Dr. Alexander Bouvier (Vorstand der Treibacher Industrie AG) und DI Helmut Schwarzl (Geschäftsführer der Geberit Produktions GmbH & Ko KG) sind die Stellvertreter des neuen Obmannes. Gemeinsam steht das Team vor großen Herausforderungen aber auch neuen Möglichkeiten für die Weiterentwicklung der Branche.

Der Fachverband der Chemischen Industrie befindet sich aktuell in einem wirtschaftlich besonders herausfordernden Umfeld und Hubert Culik sieht dringenden Handlungsbedarf: „Die chemische Industrie in Österreich stagniert bereits seit drei Jahren in Folge. Wir brauchen endlich wieder ein industrie- und technologiefreundliches Klima im Land, sonst werden österreichische Betriebe in naher Zukunft keine Rolle mehr am internationalen Parkett spielen.“ Dementsprechend wird sich der Verband unter Culiks Führung auch in Zukunft für die Verbesserung der Rahmenbedingungen der Branche einsetzten. Endbürokratisierung, wettbewerbsfähige Produktionskosten, die Förderung von naturwissenschaftlicher Bildung und die Einforderung notwendiger Reformen sind für Hubert Culik die wichtigsten Handlungsfelder der kommenden Jahre.

Handlungsbedarf für die Chemiebranche gibt es auch in Sachen Image. Insbesondere wegen des Einsatzes von Schädlingsbekämpfungsmitteln steht dieser Industriebereich zunehmend im Kreuzfeuer der Kritik und es werden „… Innovationen, die nachweislich positiv für die Umwelt sind, einfach negiert“, so Culik. Vor allem die Lackindustrie konzentriert sich zunehmend auf die Entwicklung umweltschonender Produkte. Die Rembrandtin Lack GmbH Nfg. bekennt sich seit vielen Jahren zum aktiven Umweltschutz und wurde im Jahr 2012 als erstes österreichisches Unternehmen mit dem European Responsible Care Award ausgezeichnet.

Ausgezeichnet sind laut Hubert Culik auch die Möglichkeiten für die österreichische Chemiebranche. Er sieht enormes Potential im weltweiten Bevölkerungswachstum und den dadurch steigenden Bedarf an chemischen Produkten.

(Artikel FCIO,  Juni 2015)

Trends & Entwicklungen rund um das Thema Korrosionsschutz

Welche neuen Produkte und Möglichkeiten gibt es im Bereich des Korrosionsschutzes? Wie ist der aktuelle Stand der Überarbeitung von EN ISO 12944? Und was kann das REMCOR Zinklamellen-Beschichtungssystem?

Diese und andere Fragen werden beim nächsten IKI Symposium Korrosionsschutzlacke am 19. März 2015 im Florido Tower beantwortet.

Nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch mit Experten und informieren Sie sich über aktuelle Trends und Entwicklungen rund um das Thema Korrosionsschutz.

RIH unterzeichnet Kaufvertrag für Mehrheit an Helios

Nach ausführlichen und konstruktiven Verhandlungen hat sich eine Gruppe von Aktionären und Pfandhaltern an Aktien der Helios Domžale d.d. (“Helios”)(gemeinsam, „Verkäufer“), sowie die Ring International Holding AG über die Bedingungen zum Erwerb eines Mehrheitsanteils von 73,12% an Helios geeinigt.

Der Abschluss der Transaktion geschieht vorbehaltlich bestimmter und im Rahmen solcher Transaktionen üblicher Bedingungen, darunter auch die Zustimmung der Kartellbehörden. Sobald der im Kaufvertrag vorgesehene Aktientransfer abgeschlossen ist, wird die RIH – in Übereinstimmung mit geltendem slowenischen Recht – seine Übernahmeabsicht bekanntgeben und in der Folge ein bindendes Übernahmeangebot an die übrigen Minderheitsaktionäre von Helios legen.

 

Hier geht's zur Pressemeldung.

Ecopolifix | 160 neue Farben für die Industrie

Jetzt wird’s so richtig bunt im Hause Ecopolifix. Der italienische Pulverlackhersteller, mit Produktionsstandorten in Riese und Tezze, hat sein Sortiment um 160 glatt-matte Trendfarben erweitert. Eine Traumauswahl an edlen Beschichtungen speziell für die Architektur. Die nach Qualicoat zugelassenen Polyesterpulverlacke zeichnen sich zudem durch einen extrem guten Verlauf und eine sehr stabile und homogene Glanzgradbildung aus.

Mit dem erweiterten Farbprogramm bietet Ecopolifix eine nahezu einzigartige Vielfalt, die jederzeit kurzfristig abrufbar ist.

www.ecopolifix.it

Responsible Care-Zertifikat für Christ Lacke

Am 23. April 2013 wurde das Linzer Traditionsunternehmen Christ Lacke als weltweiter Vorzeigebetrieb im ressourcenschonenden Wirtschaften mit dem Responsible Care-Zertifikat ausgezeichnet.

Diese Auszeichnung bestätigt: Der Schutz von Menschen und Umwelt steht für das Unternehmen an oberster Stelle.


v.l.n.r. Dr. Dominique Schröder (Responsible Care-Expertin Fachverband Chemische Industrie Österreichs), Mag. Dietmar Jost (Geschäftsführer Christ Lacke), Wilhelm Michel (Geschäftsführer Christ Lacke), Mag. Sylvia Höfinger (Geschäftsführerin Fachverband Chemische Industrie Österreichs), KR Ing. Hubert Culik, MAS (Geschäftsführer Christ Lacke und Rembrandtin Lack, Präsident des OFI (Österr. Forschungsinstitut für Chemie und Technik), Vorsitzender der Berufsgruppe Lack- und Anstrichmittelindustrie im Fachverband der chemischen Industrie)

Rembrandtin | Eine starke Persönlichkeit in der RIH Lackgruppe


Verschaffen Sie sich einen Überblick und erfahren Sie mehr über die Mitglieder der erfolgreichen Lackgruppe der Ring International Holding AG, eine der führenden Unternehmensgruppen in Österreich.

RIH | COA Division

GOOD „LACK“- Die Kundenzeitschrift von Rembrandtin

 

Werfen Sie einen Blick in die erste Ausgabe von Good „Lack“, der Kundenzeitschrift von Rembrandtin. Es erwarten Sie unsere neuesten Forschungsergebnisse und Entwicklungen sowie Einblicke in unser Serviceleistungs-Angebot. 

 

Viel Spaß mit der ersten Ausgabe von Good „Lack"!

 

 

Zur Zeitschrift

 

 

European Responsible Care Award für Rembrandtin

Am 28. September wurde Rembrandtin Lack als 1. österreichisches Unternehmen der European Responsible Care Award 2012 für besondere Leistungen verliehen.

Pressemitteilung

KR Ing. Hubert Culik übernimmt Amt des ofi Präsidenten

KR Ing. Hubert Culik MAS wurde im Rahmen der 64. Generalversammlung des ofi Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik am 3. Mai 2012 zum neuen Präsidenten des ofi gewählt.

Pressemitteilung